Bio Siegel
Goldrutenkraut
Goldrutenkraut
Goldrutenkraut
     
*Bitte beachten Sie, dass der gelieferte Artikel von der Abbildung abweichen kann , da es sich um ein Naturprodukt handelt.

Goldrutenkraut

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Tage*

Versandkostenfrei ab 60€ innerhalb Deutschlands

Bitte Menge auswählen

Gesamte Liefermenge:
NAN  in  NAN  Lieferungen
(Erste Lieferung direkt, NAN weitere im Lieferintervall.)
  • hp7075-0100
  • Herbathek
  • Ungarische Landwirtschaft
  • kontrolliert biologischer Anbau
Solidago virgaurea L. (echte Goldrute), Kraut geschnitten, kontrolliert biologischer Anbau mehr
Produktinformationen "Goldrutenkraut"
Solidago virgaurea L. (echte Goldrute), Kraut geschnitten, kontrolliert biologischer Anbau

Indikation

harntreibend, Nieren stärkend, bei leichten entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege (Blasen-Nierenentzündung) und bei Nierengrieß

Anwendung

1-2 gehäufte Teelöffel Goldrutenkraut mit 1/4l kaltem Wasser übergießen, zum Siedenerhitzen und 2min ziehen lassen; oder mit siedenden Wasser übergießen und 10min ausziehen lassen. 3 Tassen täglich können davon getrunken werden.

Heilkräuter-Beschreibung

Geschichte:

Die Goldrute ist das üppige Gelb des Spätsommers. In großen Kolonien wächst sie auf Schotter und an Wegen und lässt die Welt ein wenig leuchten, wenn die Blumen des Hochsommers längst verblüht sind. Die Gewöhnliche Goldrute wird als Heilpflanze aufgrund seiner Wirkung vor allem bei Blasen- und Nierenleiden eingesetzt. Sie wirkt stark harntreibend. Im Mittelalter fand sie auch als „Wundkraut“ Verwendung. Wegen des Gehalts an Flavonoiden läßt sich die Echte Goldrute auch zum Färben von Wolle verwenden. Die Stoffe erhalten einen goldgelben Ton.

 

Vorkommen:

Fast ganz Europa, Asien, Nordamerika, Nordafrika. Man findet diese Heilpflanzen in lichten Wäldern, auf Heiden, Weiden, trockenen Waldwiesen oder Kahlschlägen. Die Goldrute gedeiht sowohl auf kalkreichen als auch auf sauren Böden.

 

Pflanzenfamilie:

Korbblütler = Asteraceae

 

Umgangssprachliche Namen:

Goldenrot (engl.), Edelwundkraut, Fuchsschwanz, Goldrautenkraut, Goldwundkraut, Goldraute, Gülden Wundkraut, Heidnisches Wundkraut, Heilwundkraut, Himmelbrand, Machtheilkraut, Ochsebrot, Petrusstab, Pferdskraut, Schoßkraut, Unsegenkraut, Waldkraut, Wisselnkraut, Wundkraut.

 

Botanische Beschreibung:

Die bis zu 1 m, meist jedoch etwa um die 40 cm hohe Echte Goldrute ist eine mehrjährige Heilpflanze mit einem walzenförmigen, knolligen Wurzelstock. Die aufrechten flaumig behaarten Stengel, bis auf den oberen Teil normalerweise unverzweigt, haben meistens nur wenige Blätter. Diese wechselständigen Laubblätter sind im unteren Teil der Pflanze gestielt und eiförmig, und gehen nach oben in schmale lanzettliche, sitzende Blätter über. Der Blattrand ist meist unregelmäßig gezähnt, nur selten fast ganzrandig. Die zahlreichen Blütenköpfchen stehen in einem traubigen oder schmalrispigen, endständigen körbchenförmigen Blütenstand, der 6- 18 mm lang und 10- 15 mm breit ist. Die schmallanzettigen Hüllschuppen sind häutig berandet und bilden dachziegelartig übereinandergelagert einen walzigen Hüllkelch. Von den gelben, zwittrigen, fünfzähnigen Röhrenblüten lassen sich am Rand 8- 12 ebenfalls gelbe, weibliche, deutlich längere Zungenblüten unterscheiden, aus denen die Griffel mit den Narben und die zur Röhre verklebten Staubbehälter aus der Krone hervorragen. Die behaarten, eiförmigen Früchte sind 3- 4 mm lang und haben einen Pappus. Ab Ende Juli, Anfang August blüht die Goldrute leuchtend gelb mit vielen kleinen Blüten.

Häufiger als die Echte Goldrute kommt inzwischen die kanadische Goldrute vor, deren Wirkstoffe und Einsatzspektrum ähnlich sind. Die Blütenstände der kanadischen Goldrute sind breiter, vor allem an ihrer Basis. Das gibt ihnen ein dachähnliches Aussehen.

 

angewandter Pflanzenteil:

Echtes Goldrutenkraut, bestehend aus den während der Blüte gesammelten und schonend getrockneten oberirdischen Teilen sowie dessen Zubereitungen in wirksamer Dosierung.

 

Wirkstoff/Sammelzeit:

Blüte- und Sammelzeit ist von Juli bis Oktober.

 

Inhaltsstoffe:

Flavonoide und Saponine, Phenolglykoside, wie das Leiocarposid und Virgaureosid, Inulin, Gerbstoff, Bitterstoff. Das ätherische Öl enthält u. a. das Sesquiterpen γ-Cadinen als Hauptkomponente, das auch im Wacholder vorhanden ist.

 

Medizinische Eigenschaften:

Adstringierend, antiphlogistisch (entzündungshemmend), blutreinigend, diuretisch (harntreibend), nierenstärkend, schwach spasmolytisch (krampflösend).

 

Anwendung und Dosierung:

Bei Blähungen, Darmentzündung, Diabetes, Durchfall, Insektenstiche, Nierengrieß und -Steine, Nierenleiden, Ödeme, Störungen der Harnausscheidung, Wundheilungsstörung, Rheuma, Reizblase, Gicht, Wassersucht, bei entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege, Blasenentzündung oder Nierenbeschwerden.

Goldrutenkraut ist hervorragend geeignet zur Durchspülung bei entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege, Harnsteinen und Nierengrieß, ebenso zur vorbeugenden Behandlung bei Nierensteinen und Nierengrieß. Ferner kommen Extrakte aus der Echten Goldrute auch zur Behandlung der Reizblase, gekennzeichnet durch vermehrten Harndrang, Schmerzen und Brennen beim Wasserlassen, zum Einsatz. Vor allem die kanadische Goldrute kann man zerstampft auf Insektenstiche legen. Manche Indianer kauen die Blüten auch bei Halsentzündungen.

Die Goldrute kann man als Tee trinken oder auch als Tinktur oder Kräuterwein ansetzen.

Ein Teelöffel (etwa 2- 3 g) zerkleinertes, getrocknetes Goldrutenkraut wird mit ca. 150 ml siedendem Wasser übergossen und nach 10- 15 Minuten abgeseiht. 2- 4-mal täglich eine Tasse frisch bereiteten Goldruten-Tee zwischen den Mahlzeiten trinken.

Tagesdosis 6- 12 g Droge, Zubereitungen entsprechend.

 

Besondere Hinweise:

Auf reichliche Flüssigkeitszufuhr ist zu achten. Keine Durchspülungstherapie bei Ödemen infolge eingeschränkter Herz- oder Nierentätigkeit.

Bei über mehrere Tage anhaltenden Beschwerden, bei Fieber, Blut im Urin oder bei immer wiederkehrenden Beschwerden ist ein Arzt aufzusuchen!

Nicht anwenden bei Überempfindlichkeit gegenüber Goldrute oder anderen Korbblütengewächsen!

Weiterführende Links zu "Goldrutenkraut"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Goldrutenkraut"
23.01.2019

Sehr gute Qualität, gute Kommunikation und schnelle Zustellung

gerne mal wieder

28.08.2018

eine sehr gute Hompage

schnelle Lieferung, sehr gute Qualität

07.02.2018

Tolle, gut getrocknete und wohlbekömmliche Qualität. Gerne wieder!

28.01.2018

es war alles sehr gut

alles super

05.10.2016

Homepage und Telefonische Beratung empfehlenswert

Mit Lieferung/Service und Produkt bin ich sehr zufrieden, es hat alles super schnell und reibungslos geklappt !!!

Mehr Bewertungen  
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Goldrutenkraut"
23.01.2019

Sehr gute Qualität, gute Kommunikation und schnelle Zustellung

gerne mal wieder

28.08.2018

eine sehr gute Hompage

schnelle Lieferung, sehr gute Qualität

07.02.2018

Tolle, gut getrocknete und wohlbekömmliche Qualität. Gerne wieder!

28.01.2018

es war alles sehr gut

alles super

05.10.2016

Homepage und Telefonische Beratung empfehlenswert

Mit Lieferung/Service und Produkt bin ich sehr zufrieden, es hat alles super schnell und reibungslos geklappt !!!

Mehr Bewertungen  
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen